Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d33997582/htdocs/architektur-zeichnung.main/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Architektur & Zeichnung – der November-Newsletter
Kopfzeile

Morgen schreiben wir endlich wieder einen Newsletter…

…das nehmen wir uns seit einem halben Jahr vor, aber immer kommt uns etwas dazwischen. Zugegeben: es waren immer wichtige Gründe, Aufträge, Kundenwünsche, Familienangelegenheiten. Heute aber - heute schreiben wir endlich einen Newsletter.

Wir haben aber ein kleines Problem: wir wissen gar nicht genau, was unsere Leser eigentlich interessiert. Wir werden natürlich über unsere neue Arbeiten schreiben, aber die kann man sich auch so auf unserer Seite ansehen.

Deswegen werden wir heute einfach ein paar Themen für künftige Newsletter vorschlagen. Denn zu erzählen gäbe es vieles…

Wolfram Gothe & Paul Trakies

München im November 2014

---

Eine kleine Umfrage: über was sollen wir schreiben?

 Es gäbe viele Themen, zu denen wir etwas zu sagen hätten, aber wir möchten gerne unsere Abonnenten entscheiden lassen, worüber wir demnächst ins Detail gehen wollen. Hier ein paar Vorschläge:

• Ein Thema, das viele Kunden interessiert: wie sieht unser Workflow aus? Wir sind da mitteilsam, allerdings ist es gar ein weites Feld...

• Wohin entwickelt sich die Wettbewerbsgrafik? Wenn man den Competitionline-Newsletter verfolgt, dann erstaunt immer wieder die graue Durchschnittlichkeit der meisten Beiträge, jedenfalls was die graphische Qualität angeht. Ist das ein Mangel an Können oder vielleicht doch Absicht? Wir haben da so eine Ahnung...

• Eine Frage, die uns immer wieder gestellt wird: welches sind unsere Vorbilder? Die Antworten werden viele überraschen…

• Die Handzeichnung - eine verlorene Kunst? Man könnte es fast meinen, immerhin wurde der deutsche Lehrstuhl, der wie kein anderer für die Kunst deutschen Architekturzeichnung stand und auch international nur als der "Döllgast-Lehrstuhl" bekannt war, in "Entwerfen und Gestalten" umbenannt. Oder täuschen wir uns und die Handzeichnung wird eine Renaissance erfahren?

Wir freuen uns auf Ihre Meinung, vielleicht haben Sie auch eigene Fragen und Vorschläge, schreiben Sie uns, antworten Sie einfach auf diesen Newsletter. 

---
bergedorf-3-4

Ein erster Preis!

Wir dürfen das Geheimnis lüften, wer den ersten Preis gewonnen hat.

Herzlichen Glückwunsch an Prof. Dirk Junker und sein Team für den Wettbewerb "Brücke über den Schleusengraben" in Hamburg Allermöhe!

Mehr...

---
kuehn-chinaskizzen-00

Chinesische Skizzen

Es mag nicht so erscheinen, aber tatsächlich zeichnen wir nur noch selten mit echten Stiften auf echtem Papier. Dank dem Landschaftsarchitekten Peter Kühn von Burger-Kühn-Landschaftsarchitekten durften wir wieder entdeckten, wie viel Spaß das macht und wie schnell das geht... Und hier die ausgeführten Illustrationen:

Mehr...

---

Und nun noch ein paar Empfehlungen...

on3studio aus Hamburg

Wir hatten bereits vor ein paar Jahren unsere Hamburger Kollegen von on3studio erwähnt; wir sprechen uns immer wieder einmal, manchmal verweisen wir auch unsere potentiellen Kunden an Zsolt Szeibert und Nikolaus Türk, denn wer photorealistische und trotzdem charismatische Bilder braucht, ist bestens bei on3studio aufgehoben.

tonytextures

Manchmal rändern auch wir, und dann brauchen wir mal die eine oder andere Textur und da sind wir auf tonytextures gestoßen. Tony stellt eine riesige Sammlung kostenloser Texturen bereit, wer weiß, wie man die aufbereiten muß, kommt damit schon sehr weit. Wer lernen will, wie man Texturen selber herstellt, der findet dort auch hervorragende Tutorials.

Wir wollen Euch aber besonders die Architektur-Bundles ans Herz legen: viel Material für wenig Geld.

Krautreporter

Bei unserer letzten Empfehlung geht es um den mittelgroßen Informationshunger. Wir geben zu, daß wir nebenher - wie viele andere - mal SPON  oder die Seiten der Süddeutschen aufrufen. In letzter Zeit tauchen jedoch neue Erzählweisen im Journalismus auf, der Niedergang der klassischen Verlage ermöglicht andere, außerordentlich interessante Formate, die sich von den bekannten (und langweiligen) dpa-News entfernt und tiefer und persönlicher recherchiert. 

Krautreporter ist solch ein journalistisches Startup, sie wurden dadurch bekannt, daß sie tatsächlich ihr Projekt als Kickstarter-Kampagne starteten. Wir finden die Seite prima! Und so schön ohne Werbung und Flitterkram drumherum. Das ist uns die € 60,- im Jahr wert...

---

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen - und auf den nächsten Newsletter!